Unsere Leistungen

„Hinter dem Ohr“ (HdO) – Bauweise

„Hinter dem Ohr“ (HdO) – Bauweise

Die klassische und wohl bekannteste Bauform eines Hörgerätes ist die „Hinter dem Ohr (HdO)“ – Bauweise. Das Hörgerät wird hinter dem Ohr getragen und leitet, mit Hilfe eines Schlauchs, den Schall ins Ohr. Hierbei gibt es verschiedene Variationen in der „Dicke“ des Schallschlauchs und der Größe des Hörsystems. Bei der Gerätefarbe steht Ihnen ebenfalls eine große Auswahl zur Verfügung – Sie finden schlichte Farben oder auch Geräte in knalligen Varianten um Akzente zu setzen.

Hinter-dem-Ohr Geräte werden am häufigsten verwendet, da sie besonders robust, pflegeleicht und leistungsstark sind. Die Hinter-dem-Ohr-Bauweise bietet für nahezu alle Hörverluste eine komfortable Hörkompensation an. Selbst an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit kann versorgt werden.

Neben den HdO-Geräten mit Ohrpassstück, gibt es auch die Möglichkeit der offenen Versorgung.

 


Offene Versorgung

Offen deswegen, weil hier kein Ohrpassstück das Ohr verschließt. Der Schall wird lediglich mit dem Schallschlauch bzw. dem Lautsprecher ins Ohr geleitet.

Die offene Versorgung eignet sich besonders für einen leichten- bis mittelgradigen Hochton-Hörverlust.